bürokaufmann ausbildung

Ausbildung

Die Ausbildung zur Bürokauffrau bzw. zum Bürokaufmann findet in Deutschland überwiegend an zwei Lernorten statt: Berufsschule und Betrieb. Man spricht vom „dualen System“ der Berufsausbildung, bei dem die berufspraktische Ausbildung überwiegend im Betrieb, die berufsbegleitende theoretische Ausbildung in der Berufsschule stattfindet.

Bürokauffrau / Bürokaufmann – Ein interessanter Ausbildungsberuf

Bürokauffrau, was ist das eigentlich? Wer sich am Ende der Schulzeit fragt, was für eine Ausbildung er machen kann, wird sich über verschiedene Berufe informieren und sich fragen, wie die Ausbildung dort verläuft.

Die nächsten Seiten geben Ihnen Auskunft darüber, wie eine Ausbildung zur Bürokauffrau ablaufen sollte.

Bürokauffrau oder Bürokaufmann, viele werden jetzt wahrscheinlich sofort an eine eher introvertierte Person denken, die sich hinter dem Schreibtisch verkriecht und niemandem begegnen will. Falsch gedacht, der Beruf Bürokauffrau / Bürokaufmann bietet abwechslungsreiche Tätigkeiten.

Der Beruf ist seit 1991 ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf. Er hat den Beruf der Bürogehilfin abgelöst. Wie alle Ausbildungsberufe in der Bundesrepublik Deutschland findet die Ausbildung im dualen System, also im Betrieb und in der Berufsschule statt. Der Betrieb übernimmt hierbei die praktische Ausbildung, er vermittelt den Umgang mit den modernen Informations- und Kommunikationsmedien.

Die Berufsschule vermittelt gemäß Lehrplan die theoretischen Ausbildungsinhalte. Während der Ausbildung zur Bürokauffrau sind die meisten Auszubildenden in in fast allen Abteilungen eines Unternehmens tätig.